Der Bussen- und Polizeistaat auf der Strasse ist unerträglich geworden. Angeblich wegen der „Sicherheit“ und der „öffentlichen Ordnung“ werden vom „Rechtsstaat“ irre Bussen und Gebühren für Fehlverhalten im Strassenverkehr abgezockt. Auch kleinste Übertretungen kosten gleich 3-stellig! Viele Millionen Franken jährlich alleine im Kanton Zürich. Es ist reiner

BUSSENFISKALISMUS!

Der Bussen- und Polizeistaat haben jedes Augenmass verloren. Die Polizei wundert sich über ihre mangelnde Akzeptanz in der Öffentlichkeit. Dabei ist sie aus rein politischen Gründen vom Freund und Helfer zum Feind und Büsser geworden. Der normale vernünftige Bürger mit festem Wohnsitz hat eigentlich nur im Strassenverkehr Polizeikontakt, und dieser ist fast immer negativ.

Um die AUTO ALLIANZ noch besser zu dokumentieren, ersuchen wir um Ihre Hilfe. Senden sie uns:

Bussenverfügungen

Strafbefehle

von Bussen verhängenden Behörden (Im Kanton Zürich sind das Stadtrichteramt Zürich, Statthalterämter, Staatsanwaltschaft). Ausdrücklich bitten wir keine Ordnungsbussenbescheide zuzustellen.

info@autoallianz.ch

oder

AUTO ALLIANZ, 8702 Zollikon

 

Unterstützen sie unsere Tätigkeit!

PC 87-688 656-0        IBAN CH64 0900 0000 8768 8656 AUTO ALLIANZ